Petitionen

Petitionen unterstützen durch eine gezielte Bürger*innenbeteiligung Allgemeinwohl orientierte Anliegen. Wenn Sie Hinweise oder Vorschläge für eine Petition haben, die dem Leitbild der Bürgerinitiative Lebenswertes Rügen entsprechen, informieren Sie uns. Senden Sie eine Mail an info@lebenswertes-ruegen.com.

———————————————————————————————————-

Bürgerinitiative Lebenswertes Rügen
Petition zum Schutz der Küstenlandschaften (9/2022)

Die Küstenregionen sind gefährdet. Hier wird zerstört, was wir Heimat nennen. Landschaften und noch vorhandene traditionelle Dorfstrukturen werden zerstört. Der Tourismus entwickelt sich zur Massenabfertigung mit hohem energetischen Aufwand, hohem Verbrauch an Trinkwasser und einer Überlastung der Infrastruktur (Individual- und Lieferverkehr). Familienunternehmen im Bereich Gastronomie und Hotellerie sind kaum noch anzutreffen. Ihr Überleben ist durch steigende Kosten und den Arbeitskräftemangel zunehmend bedroht. Diese Entwicklung vertieft auch die Perspektivlosigkeit der einheimischen Jugend, führt weiterhin zur Abwanderung junger Leute. Deshalb: Baustopp für alle laufenden großen Vorhaben, die die Küstenlandschaften weiter zerstören! Statt „weiter wie bisher“ werden gemeinsame Konzepte für eine naturverträgliche Gestaltung unserer Küstenlandschaften benötigt.
Jede Unterschrift zählt! Hier geht’s zur Petition.

Bürgerinitiative Hafen Vitte:
Naturnahe Hafensanierung statt Monsterprojekt! Hiddensee soll Erholungsinsel bleiben!

Der Hafen von Vitte auf der Insel Hiddensee soll saniert werden. Doch das dafür vorgelegte Kurzkonzept – mehrheitlich von den Gemeindevertretern des Seebads Insel Hiddensee zugestimmt – sieht darüber hinaus einen massiven Ausbau des Hafens vor; und das, obwohl weite Teile der Insel Hiddensee und der angrenzenden Gewässer national und international naturschutzrechtlich geschützte Gebiete sind. Die Einbringer der Petition begründen ihren Schritt: „Mit dem Hafenausbau würde die Gemeinde Seebad Insel Hiddensee allerdings den zunehmend zur Belastungsprobe werdenden Tourismus fördern und nachhaltig die Natur und das Vitter Ortsbild schädigen“. Weitere Informationen hier:

Kein Wohnmobilstellplatz im europäischen LSG Südwest-Rügen/Drigge!

Der Betreiber des Yachthafens in Drigge/Gustow möchte einen Wohnmobilstellplatz für 15 Wohnmobile schaffen und dazu Land aus dem LSG (Anm. Landschaftsschutzgebiet) nutzen. Im Winter sollen dort Boote gelagert werden. Das darf nicht passieren! – Mit dieser Beschreibung des Vorhabens werben Akteure aus Gustow bei Putbus, sich gegen das geplante Projekt zu wenden und ihre Petition zu unterstützen.
Zur Petition.

Stoppt Größenwahn des Mega-Projekts „Baltic Island Eco Resort“ auf Rügen

Der Verein INSULA Rugia e.V. hatte am 05.06.2021 die Online-Petition Stoppt Größenwahn des Mega-Projekts „Baltic Island Eco Resort“ auf Rügen gestartet. Die Unterzeichnungsfrist ist inzwischen beendet. Das Ergebnis: 17.010 Unterstützende, davon 4.444 aus dem Landkreis Vorpommern-Rügen.
Hannes Knapp, Vorsitzender des Vereins Insula Rugia e.V.: „Ihre Mitzeichnung und Kommentare ermutigen uns, weiter für eine wirklich nachhaltige, d.h. zukunftsfähige Entwicklung von Deutschlands größter Insel zu kämpfen“, so Knapp.